5. Mannschaft gewinnt hauchdünn gegen Post Linz!

Kapitän Franz, Gerhard, Heinrich und Hans hatten an diesem Abend beim Gastgeber POST Linz 1 das bessere Ende für sich!

Wieder einmal gewann Gerhard alle 3 Einzel und das Doppel, Hans fiel mit 2:1 ebenfalls mehr als positiv auf, Franz und Heinrich gewannen jeweils 1 Spiel!

Die „14“er wurde für Hans nicht zum Nervenspiel – er gewann überlegen diese Partie mit 3:0 an Sätzen – damit sicherte er der Mannschaft den 5. Gesamtsieg im achten Match – 8: 6 Sieg für unsere Jungs!

. Nächste Woche gegen Vöest noch einen Sieg und man hat dann in der Herbstmeisterschaft mit dem 3. Platz einen Stockerlplatz erreicht!

In diesem Team passt wirklich alles – keine sonstigen Ausfälle oder Personalsorgen – bitte behält euch auch in der Frühjahrssaison dieses positive Image – danke Schön für das Zusammenhalten innerhalb der Crew! 

8:3 Sieg unserer 1. Mannschaft!

Wieder einmal in der stärkst möglichen Besetzung (mit Günther) angetreten, war dieser Sieg wichtig, damit haben wir uns klar und deutlich von den hinteren Rängen verabschiedet. Die sympathischen Tragweiner spielten in der Stammbesetzung mit Grabmann, die Brüder Meisinger und Friedinger Viktoria. Günther besiegt Viktoria gleich in der ersten Runde, damit waren die Weichen auf Sieg gestellt. Als dann auch noch die beiden Doppelpaarungen gewonnen wurden, war die Gegenwehr gebrochen und man spielte die Partie bis zum Schluss konzentriert durch und gewann verdient mit 8:3.

Die einzelnen Ergebnisse:  David 3:0, Michael, Peter und Günther jeder 1:1, Doppel 2:0  

In der Einzelrangliste der „201“ liegt unser Legionär David an der ersten Stelle, die Mannschaft liegt momentan auf den sensationellen 4. Platz

In der letzten Herbstrunde spielen unsere Jungs nächste Woche Freitag 29.11. gegen Ramingtal auswärts!

4. Mannschaft erkämpfte ein 7:7!

Was für ein Spiel unserer 4 Aktiven! Fritz, Harald, Gert und Gerhard Humer durften an diesem Abend an die Platte – der Gegner Haid/Oedt 4 spielte in der Stammformation. Und was unsere Jungs hier ablieferten – war wirklich super Tischtennis!

Vom ersten Spiel an wurde gekämpft und man merkte den Teamspirit!

Kapitän Gert leider 0:3, Fritz spielte 1:2, Harald 2:1, Gerhard 3:0, Doppeln 1:1

Mann des Spiels
  Gerhard Humer

Gerhard Humer (RC 868 – spielt normal eine Klasse tiefer) besiegte zuerst Gerhard mit 3:1, dann den viel stärkeren  Friedrich (RC 1118) sensationell mit 3:2, auch in seinem 3. Einzel ließ er in der berüchtigten „14“er Partie Helmut Wagner (RC 1096)  keine Chance und gewann mit 3:0 – das war der verdiente Punktgewinn für uns!

Ein Dank an das gesamte Team für euren vorbildlichen Einsatz!

3. Mannschaft gegen Voest furios – 9:1 Sieg!

Diese 4 Mann besiegten, die weitaus höher eingeschätzten Spieler von Voest klar mit 9:1! Wer auf Grund der Aufstellungen vor dem Spiel dachte, das könnte heute aber knapp werden – der irrte gewaltig. Werner, Walter und Edwin jeweils 2:0, Konrad 1:1 und auch die beiden Doppeln wurden gewonnen.

Gesamtscore 9 : 1 – Konrad war wieder ein netter Gastgeber und ließ dem Gegner einen Sieg zukommen!

Anmerkung der Redaktion:

Am Spiel gab es gar nichts zu kritisieren – aber im Bild fällt auf – wo haben die 2 Veteranen (im Bild rechts) ihre Teamdress wieder?

1. Mannschaft unterliegt knapp mit 8:6!

Gegen St. Marien auswärts – die haben ebenfalls seit Jahren einen tschechischen Legionär – da wird’s sicherlich eng! Und tatsächlich spielten unsere 3 Stammspieler, David, Peter und Michael sowie als „4“er Mensur super auf, konnten jedoch schlussendlich nur den Antrittspunkt mitnehmen.

Schade, aber auch das gehört zu unserem Sport dazu – auf alle Fälle eine knappe Kiste –  8:6 verloren!

David spielte 2:1, Peter 1:2, Michael 2:1 und die Doppelpaarungen endeten 1:1

5.Mannschaft wieder auf der Siegerstraße!

Gegen BSV LAND OÖ gewann man mit 8:5!

Franz Schnürzler, Johann Hager, Janusz Rolski und Heinrich Auberger – so lautete unsere Aufstellung gegen 3 Leute der Landesregierung und als „4-er“, der alte, allseits bekannte Chinese W.O.!

Franz 2:1, Hans 2:1, Janusz 1:2, Heinrich 1:1, sowie beide Doppelpaarungen reichten aus, um einen wichtigen Sieg fürs Selbstvertrauen zu erreichen.

Gratulation – weiter so – unter Kapitän Franz entwickelt sich die Mannschaft wirklich gut – bei der  „Nachbesprechung in der Gemeinschaft“ ist allerdings noch Nachholbedarf zu erkennen!

Spieler der Runde: Hans – der an diesem Abend wirklich unglaubliche Bälle spielte!

 

Verrücktes Spiel der 2. Mannschaft 7:7 im Lokalderby!

So etwas „Irres“ gibt es wirklich ganz selten!

Unsere 4 Mann, Willi, Günther, Andi und Richard hatten an diesem Abend 3 Punkte ins Auge gefasst – was dann passierte – war allerdings nichts für schwache Nerven. Nach den ersten 4 Einzeln lag man gegen ASKÖ Froschberg klar mit 3:1 voran – in der nächsten Stufe der Begegnung führte man schließlich 6:2. Dann verlor man 5 Spiele hintereinander und der logische Zwischenstand 6:7!

Nun entschied die „14-er“ zwischen Richard und Wagner Günther über Niederlage oder Unentschieden. Richard verlor die ersten beiden Sätze in der Verlängerung und lag im 3. Satz bereits mit 8:10 im Rückstand- 2 Matchbälle für  ASKÖ!  Durch 2 „Netzroller“ fand Richard ins Spiel zurück und gewann den 3.Satz, auch der 4.Satz war hart umkämpft – zu Gunsten von Richard! Der entscheidende 5. Satz ging dann souverän mit 11:4 an uns – das wars dann!

Die Einzelergebnisse: Günther 2:1, Willi 1:2, Richard 3:0 und Andreas 0:3. Doppelergebnisse 1:1

Nachbetrachtung: super Ballwechsel, sympathische, faire Gegner, sportlicher Wettkampf bis zum Ende – gerechtes Unentschieden 7:7! 

 

 

 

3. Mannschaft erkämpfte sich 8:5 Sieg gegen LINZ AG!

Werner, Konrad, Walter und Edwin – dies war unsere Aufstellung für das Spiel!

Vor dem Spiel hatten wir nur 2 Punkte Vorsprung in der Tabelle – wir lagen auf Platz 7 der Tabelle unser Gastgeber auf Platz 9.

Werner 2:1, Edwin 1:2, Walter 2:1 und Konrad 1:1 sowie beide Doppel konnten von unseren Mannen gewonnen werden – super Erfolg – damit setzte man sich in der Tabelle im Mittelfeld fest! Nächste Woche geht’s am Freitag daheim gegen VOEST gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn – vielleicht kann man hier auch punkten!

Wer mit so viel Einsatzwillen bei der Sache ist – der hat den Sieg auch verdient!

1. Mannschaft gegen Wartberg ohne Chance!

Gegen den Tabellenführer Wartberg zog man an diesem Abend leider den Kürzeren. Unser Legionär David konnte sich gegen die Wartberger durchsetzen, gewann seine 3 Einzeln und Michael besiegte Lukas. Das wars aber auch schon!

Allerdings hatten wir von Vorhinein keinen Sieg im Fokus – also kein Problem!

2. Mannschaft mit wichtigem Sieg!

Die „2“er musste zu Hause gegen die punktegleichen Alberndorfer gewinnen, um ein wenig Punkteabstand zum Tabellenende zu erreichen.

Unsere Freunde aus Alberndorf kamen in Standardbesetzung mit den beiden Belagspielern Leutgeb und Aichinger, bei uns spielten Andreas, Willi, Günther – und als vierter Mann Richard. Dass dieses Spiel keine einfache Sache werden würde, war uns schon klar. Nach den ersten 4 Einzeln führte man zwar 3:1, die anschließenden beiden Doppel endeten 1:1! Damit lag man mit 4:2 in Führung, dennoch waren auch die folgenden Partien alle knapp!

Interessant dabei auch, dass es keine einzige 5 Satz Partie an diesem Abend gab – kommt auch sehr selten vor.

Als dann auch noch Günther die 11er gegen den Materialspieler Leutgeb verlor (sch..  Material) wurde die Angelegenheit schon sehr eng. Richard gewann gegen Penzi dann mit 3:1 und nun ging es in die Entscheidung.

Dabei hatten wir das bessere Ende für uns  – Willi gewann die „13“ gegen Margit mit 3:0 an Sätzen – damit hatten wir 8:5 gewonnen!

Wichtige 3 Punkte für das „2“er Team!

Die Ergebnisse im Einzelnen:  Günther 2:1, Willi 1:2, Andreas 1:1, Richard 3:0, Doppelpaarungen 1:1