Das ging ja mal daneben!

Die vierte Mannschaft mit Edwin, Mensur, Conny und Hans (danke fürs kurzfristige Einspringen), verloren leider gegen den bis dahin sieglosen Gegner Traun knapp mit 8:6. Edwin 3:0, Ali 1:2, Conny 1:2 und Hans 0:3! Da man bei den Doppeln 1;1 spielte, verlor man mit 8:6.

Schade, dass Edwins 3:0 + Doppel nicht belohnt wurde!

5.Mannschaft verliert 8:4!

Oje, Oje! Oje!

Gegen die unmittelbar einen Platz hinter uns liegenden" Leondinger" hatten wir an diesem Abend trotz starker Aufstellung wenig Chance und verloren mit 8:4. Nun geht es in der letzten Runde gegen das Schlusslicht Pasching um alles oder nichts! Wir sind uns sicher, dass wir diese Hürde nehmen werden, und nicht in die 1.Klasse absteigen müssen.

1.Mannschaft gewinnt 9:1!

Unsere "Erste" gab sich auswärts gegen Pregarten keine Blöße und siegte überlegen mit 9:1. Für diesen Gegner waren David (2:0), Peter (2:0), Robert (2:0) und Michael (1:1) einfach zu stark. Damit liegt man weiterhin auf dem 1. Platz in der 301!
Das meisterschaftsentscheidende Spiel gegen den Dritten Ried findet am Freitag 29.3. in der Edmund Aigner Schule statt. Wäre super, wenn einige Zuschauer unsere Mannschaft entsprechend unterstützen könnten!

5.Mannschaft 8:2 Niederlage!

Die Tabellensituation sprach klar für Urfahr, noch dazu spielten Fritz und Gert trotz Krankheit, Janusz und "OPA Gerald" waren fit. So nahm das Spiel seinen Verlauf und am Ende gibt's da auch nichts zu meckern!

Die Spielstärke des Gegners war einfach zu überragend um hier zu einem Punktezuwachs zu kommen! Danke für euren Einsatzwillen!

4.Mannschaft verlor gegen Wels!

Das war so eigentlich nicht zu erwarten! Eine empfindliche 8:2 Niederlage zu Hause gegen Wels - mit dieser Aufstellung - nicht der Abend der 4 Protagonisten. Wenn man sich die Rangliste anschaut, so hätte dies ein knappes Spiel werden sollen - mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. Jammern nutzt jetzt auch nichts, auf Grund der Tabellensituation, nur 1 Punkt vor einem Abstiegsplatz - Kopf hoch und in den letzten beiden Runden punkten!

Mensur und Michael jeweils 1:1, Edwin und Manfred mussten den Gegnern jeder 2 mal gratulieren. Auch in den beiden Doppeln konnten wir leider nicht punkten.

3.Mannschaft chancenlos gegen Tabellenführer!

Gegen Tabellenführer Nettingsdorf hatte man an diesem Abend leider keine Chance und ging mit 9:1 unter. Kämpferisch hervorragend - Anerkennung an die positive Einstellung und dem Einsatzwillen der gesamten Mannschaft .

Werner 0:2, Conny 0:2, Walter 1:1 und Hans ebenfalls 0:2. Auch beide Doppel gingen verloren. Es sind noch 2 Runden zu spielen, mit diesem Team stehen wir im gesicherten Mittelfeld der Tabelle!

1.Mannschaft weiterhin siegreich!

Die erste Mannschaft gewann gegen Angstgegner Freistadt zu Hause mit 8:3! Unsere "4", David, Günther, Michael und Peter revanchierten sich für die Herbstniederlage mit einem klaren Heimsieg! David wie immer souverän 3:0, Michael und Günther jeweils 1:1, Peter klarer 2:0 Sieger, bei den Doppelpaarungen spielte man 1:1.

Man steht in der Tabellen ganz vorne, hat allerdings noch 2 Spiele zu absolvieren - auf geht's - weiter so!

2.Mannschaft besiegt Pichling mit 8:2!

Gegen die Pichlinger auswärts - da wollten Willi, Robert, Andreas und Richard einen großen Schritt dem Meistertitel näher kommen. Nach den ersten 4 Einzelspielen stand es allerdings nur 2:2. Dann gewann man die beiden Doppel und das erste Mal übernahm man mit 4:2 die Führung. Da die dann folgenden 4 Einzelpartien von unseren Spielern gewonnen werden konnten, ging man als 8:2 Sieger vom Platz. Mit diesem Erfolg ist der Mannschaft der "MEISTERTITEL" eigentlich fast nicht mehr wegzunehmen. Nächstes Spiel am 22. März gegen Enns - den Sekt bitte kaltstellen! 

Robert und Andreas jeweils 1:1, Willi und Richard jeder 2:0, Doppel ebenfalls 2:0 für uns! 

3.Mannschaft gegen Waldegg ohne Chance!

Kapitän Walter hatte an diesem Abend Conny, Janusz und Gerald zur Verfügung - gegen diesen starken Gegner war das leider zu wenig!

Den Kampfgeist und Einsatzwillen konnte man unserer Mannschaft nicht absprechen. Die Ehre retteten Janusz und Gerald, die beide ein Einzel gewannen - Endstand 8:2 für Waldegg!